Corona - Informationen

 

Wie auf dem Bild ersichtlich warten auch wir sehnsüchtig auf Neuigkeiten von Seiten des Südbadischen Verbandes zum weiteren Ablauf der anstehenden Rückrunde.

 

Es hilft wohl leider nix.....Wir werden uns alle noch den ein oder anderen Moment in Geduld üben müssen..

 

..bis dahin hoffen wir, dass Sie und Ihre Familien weiterhin bei bester Gesundheit sind!!

 

BLEIBEN SIE GESUND!!!

SBFV-Vorstand beschließt vorgezogene Winterpause

16.11.2020 | 09:15 Uhr

 

Der Verbandsvorstand des Südbadischen Fußballverbandes hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass der Spielbetrieb in Südbaden bis zum Jahresende 2020 ausgesetzt wird. Damit beginnt die Winterpause bereits jetzt und die Vereine bekommen Planungssicherheit bezüglich des Spielbetriebs im Jahr 2020.

Nach aktuellem Stand ist bis zum 30. November 2020 kein Trainings- und Wettkampfbetrieb im Amateurfußball in Baden-Württemberg gestattet. Aus diesem Grund wurden bereits alle Spiele im Verbandsgebiet am letzten Oktober-Wochenende, sowie im kompletten November abgesetzt. Im Laufe der letzten Woche hatten verschiedene SBFV-Gremien über die weiteren Planungen für 2020 beraten. Auf Basis dieser Beratungen hat der Verbandsvorstand am Freitagabend in einer Videokonferenz beschlossen, dass auch im Dezember kein Spielbetrieb (Pflicht- und Freundschaftsspiele) mehr stattfinden soll. Dies gilt für alle Alters- und Spielklassen von der Verbandsliga abwärts.

 

Wir hoffen natürlich, dass wir es, in welcher Form auch immer, zumindest schaffen, dass wir in der Halle für unsere Jugendlichen ein Training anbieten können. Sobald es hier Neuigkeiten gibt, werden wir dies natürlich weiterleiten.

 

Wir halten euch bei Anpassungen / Änderungen natürlich auf dem Laufenden!!
 
BLEIBT BITTE ALLE GESUND

 

Spielbetrieb im Amateurfußball wird in Baden-Württemberg ausgesetzt

29.10.2020 | 11:30 Uhr
Was sich in den letzten Tagen und Wochen angebahnt hat, wurde gestern durch die Bundesregierung bestätigt.
Heute hat dann u.a. der SBFV beschlossen per sofort die Reissleine zu ziehen und setzt den Spielbetrieb aus.
 
Für uns als FS Geisingen bedeutet dies, dass mit dem heutigen Tag weder Spiel- noch Trainingsbetrieb erlaubt ist.
 
Da wir uns als Verein unserer gesellschaftichen Verantwortung bewusst sind und unseren Teil dazu beitragen wollen, schnellstmöglich wieder einen regulären Spiel- und Trainingsbetrieb zu schaffen, tragen wir diese Entscheidung natürlich mit.
 
Wir bitten daher alle unsere Spieler und Trainer sich an die geltenden Maßnahmen zu halten.
 
Alle Trainer der FS Geisingen wurden bereits informiert und sollten diese Info an die Spieler / Eltern weitergeleitet haben.
 
Wir halten euch bei Anpassungen / Änderungen natürlich auf dem Laufenden!!
 
BLEIBT BITTE ALLE GESUND
gez. Die Vorstandschaft
 
Der Wortlaut des SBFV:
Die drei baden-württembergischen Fußballverbände haben, nach den gestern auf Bundesebene vereinbarten Beschränkungen, beschlossen, den gesamten Spielbetrieb der Herren, der Frauen sowie der Jugend von der Oberliga Baden-Württemberg abwärts mit sofortiger Wirkung auszusetzen und ein Spielverbot, das zugleich auch Pokal- und Freundschaftsspiele erfasst, zu verhängen.

Am gestrigen Tag haben Bund und Länder weitere sehr einschneidende Maßnahmen beschlossen, um die explosionsartige Verbreitung des Corona-Virus zu stoppen. Die vereinbarten Beschränkungen zielen darauf ab, die persönlichen Kontakte um 75 Prozent zu reduzieren und sollen am kommenden Montag, 2. November 2020, in Kraft treten. Im Amateurfußball wird ab diesem Zeitpunkt bis Ende November ein Spielbetrieb rechtlich nicht mehr zulässig sein.

Vor diesem Hintergrund haben die drei baden-württembergischen Fußballverbände beschlossen, den gesamten Spielbetrieb der Herren, der Frauen sowie der Jugend von der Oberliga Baden-Württemberg abwärts mit sofortiger Wirkung auszusetzen und ein Spielverbot zu verhängen, das zugleich auch Pokal- und Freundschaftsspiele erfasst. Die Entscheidung erfolgt bewusst bereits vor der rechtlichen Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse und aufgrund der sehr eindringlichen Appelle der Bundes- und Landesregierung. Insbesondere Ministerpräsident Winfried Kretschmann betonte, dass alle nicht notwendigen Kontakte bereits jetzt und insbesondere am Wochenende unterbleiben sollen. Dieser Aufforderung leistet der Amateurfußball in Wahrnehmung seiner gesellschaftlichen Verantwortung selbstverständlich Folge.

Wir haben in der Vergangenheit immer wieder betont, dass die Infektionsgefahr nach den uns vorliegenden Studien beim Fußballspielen im Freien als äußerst gering einzuschätzen ist. Risiken bestehen aber beim Zusammentreffen in Umkleidekabinen, in Duschräumen, bei der Bildung von Fahrgemeinschaften und auch dann, wenn sich Zuschauer nicht an Hygienevorgaben halten. Bei Abwägung aller relevanten Aspekte konnte bisher trotz dieser Risiken der Spielbetrieb im Amateurfußball aufrechterhalten und verantwortet werden, weil sich die Infektionszahlen zunächst in einem kontrollierbaren Rahmen gehalten haben. Zwischenzeitlich ist das Infektionsgeschehen aber zunehmend diffus und so dynamisch, dass auch vergleichsweise kleine Risiken vermieden werden müssen. Deshalb muss auch der Fußball umgehend seinen Beitrag leisten.

In diesem Zusammenhang fordern wir alle unsere Mitgliedsvereine zudem auf, den Trainingsbetrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen, selbst wenn die Sportstätten noch geöffnet sind. Auch auf Mannschaftsbesprechungen sollte verzichtet werden. Die erforderliche Kommunikation dieser Aussetzungsentscheidung an Verantwortliche und Spieler ist sicherlich problemlos auch auf elektronischem Wege möglich.

Die Entscheidung, die Saison zu diesem Zeitpunkt zu unterbrechen, war für die daran Beteiligten nicht einfach. SBFV-Präsident Thomas Schmidt äußerte dazu: „Die Entscheidung über die sofortige Aussetzung des Spielbetriebes war einstimmig unter den BW-Fußballpräsidenten, nicht zuletzt aufgrund der steigenden Infektionszahlen. Der SBFV hat in der aktuellen Phase auch eine Fürsorgepflicht für seine Spielerinnen und Spieler und möchte außerdem mithelfen, das umzusetzen, was unsere Landesregierung gestern verkündet hat. Es zählt jeder Tag, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.“

Ob der Spielbetrieb im Kalenderjahr 2020 wieder aufgenommen werden kann, ist derzeit offen und hängt von den weiteren Entwicklungen ab. Alle drei baden-württembergischen Fußballverbände sind weiterhin bestrebt, die Saison 2020/21 ordnungsgemäß zu Ende zu bringen. Inwiefern dies möglich sein wird, ist derzeit allerdings nicht abzusehen. Weiterhin gilt, dass wir mit den Behörden in Kontakt stehen und die Entwicklungen aufmerksam beobachten.

Update

 

Leider rollt die zweite Welle unaufhörlich auch über die Sportplätze im Schwarzwald-Baar-Kreis.

 

Wir werden hier natürlich die aktuellsten Informationen zu Spielen unserer Jugendmannschaften (frühstmöglich) veröffentlichen.

 

Sämtliche Trainer & Betreuer der FS Geisingen wurden bereits informiert, wie bei einem möglichen CoVid-19 Fall zu reagieren ist. Wir möchten hier ausdrücklich erwähnen, dass wir bisher keinen solchen Fall in unserem Verein hatten.

 

Auf den Seiten des Südbadischen Fussballverbandes gibt es hilfreiche Informationen

https://sbfv.de/nachricht/dokumente-und-infos-zur-coronavirus-pandemie-f%C3%BCr-vereine

 

"Die Fußballschule Geisingen ist keine Spielgemeinschaft, sondern ein eigenständiger Verein. Dieser hat die Ausbildung der Juniorenspieler von der E- bis zur A-Jugend und die Sicherung des Nachwuchses für die Vereine der Raumschaft Geisingen zum Ziel."

Werde Teil unserer Fußballschule

DU verbringst gerne Zeit auf dem Platz?

DU hast Interesse an Jugendfußball?

DU entdeckst und förderst gerne Talente?

Du hast Kinder in der Fußballschule Geisingen?

 

WIR SUCHEN DICH

Partner

Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fußballschule Geisingen e.V.